Aktuelles


Rennbericht Advents-Cross-Cup 2ter Lauf

 

Wieder -7Grad, wieder 30min ums Vereinsheim, des RV Schwalbe. Mit einem Starter mehr als in der Vorwoche war der 2te Lauf des 2016er ACC gut besucht. Zieht man die krankheits- und verletzungsbedingten Ausfälle in Betracht ein gutes Resultat. Aber zum Rennen.

Am Start ging es flott zur Sache. Den Startern war anzumerken, dass es bereits aus dem ersten Lauf Punkte und Platzierungen gab, die es entweder zu verteidigen oder zu verbessern galt. So waren es erwartungsgemäß wieder Gastfahrer Sascha Maschner und RV Schwalbe Fahrer Martin Wojkowski die vorne das Tempo bestimmten. Alexander „Nico“ Krauth vom Nachbarverein RV Pfeil Magstadt spielte zuerst auch vorne mit musste aber nach der ersten Runde abreißen lassen und fuhr die 30min sein eigenes Rennen auf den späteren 3ten Platz. Wojkowski, wohl noch von den erfolgreichen Anstrengungen am vergangenen Wochenende (Platz 3 in Bensheim) gezeichnet, konnte nur mäßig gegen Maschner gegen halten. Immer wieder taten sich Lücken auf. Jedoch kam Maschner der seine Position früh sichern wollte durch das hohe genommene Risiko auf der zum Teil spiegelglatt gefrorenen Strecke 3mal zu Fall wodurch der Schwalbe Fahrer immer wieder aufschließen konnte und die beiden die letzten zwei Runden zusammen fuhren. Am Ende war aber wieder Maschner vorne, Wojkowski, diesmal von der Defekthexe nicht heimgesucht, somit zweiter.

Auf den weiteren Plätzen ging es ebenfalls lange um die Positionen. Die drei RV Schwalbe Fahrer Lutz Pflüger, Gerhard Reder und Philip Gehrling hatten mit Gastfahrer Christian Wittke alle Hände voll zu tun. 

Neu auf dem Crossrad sind im RV Schwalbe Moris Reinhardt und Markus Feuerbacher. Der eine Straßenfahrer, der andere Mountainbiker. Sie sind auf dem schmalspurigen Geländerad „Neulinge“. Im Wettkampf lässt sich die meißte Erfahrung sammeln. Und dafür eignet sich die vereinseigene Strecke nur zu gut. „Die Strecke ist zwar kurz, enthält aber alles was eine gute Crossstrecke haben muss. Der Rundkurs ist bestens präpariert und bietet typische Cyclocross Elemente. Perfekt zum Rennen fahren und die Radbeherrschung im Gelände zu erlernen“ spricht Hannes Schümann, ein ganz schneller Mann im RV Schwalbe, selbst aber leider nicht mit dabei, eine Verletzung am Ellenbogen verhindert seine Starts.

Der 3te Lauf des Advents-Cross-Cup findet Dienstag, 13.12.2016, statt. Gemeinsames Training auf der Strecke ab 18:30Uhr, Start des Rennens ab 19:30Uhr. Der RV Schwalbe freut sich über alle Teilnehmer und Zuschauer auch von außerhalb, die Mitgliedschaft im Verein ist nicht notwendig.

RV Schwalbe Leonberg-Eltingen e.V.

Vorstand, Philip Gehrling

 

GGEW Cross in Bensheim 03.12.2016

Martin Wojkowski (2ter v.l.) vertritt den RV Schwalbe Leonberg-Eltingen e.V. beim GGEW Radcross in Bensheim.
Martin Wojkowski (2ter v.l.) vertritt den RV Schwalbe Leonberg-Eltingen e.V. beim GGEW Radcross in Bensheim.

Ein früher Rennstart bringt auch immer ein noch früheres Klingeln des Weckers mit sich. So ging es für die beiden RadCross Fahrer des RV Schwalbe Leonberg-Eltingen e.V. Martin Wojkowski und Alexander v. Stockhausen schon früh Richtung Bensheim. 

Dort angekommen, wurde die Strecke genau inspiziert, mit all seinen Eigenheiten. In Bensheim sind das kurze, steile Rampen und viele Schräghänge. Die Strecke war am frühen Morgen knochentrocken gefroren, damit auch die in die Strecke gefahrenen Spurrillen vom Vortag.

Warm gefahren und mit den eingefahrenen Streckenkenntnissen ging es an den Start, der im Crosssport gerne schnell gefahren wird. Wojkowski setzte sich schnell in der Spitze des Rennens fest. Alexander v. Stockhausen geriet ins Gemenge und kam mit einigen anderen Fahrern zu Fall. Mit technischen Defekt am Daumen war für Ihn der Wettkampf bereits kurz nach dem Start schon beendet. Der zweite Schwalbe Fahrer hielt in der Spitze des Rennens aktiv mit. Ein Mitstreiter löste sich alleine aus der führenden Gruppe und siegte später mit rund 15 Sekunden Vorsprung. Wojkowski war vergönnt in einem Zielsprint um Platz 2 zu fahren, den er leider hauchdünn verlor, kaum von der Zeitmessung erfassbar stand er wenige Minuten als Drittplatzierter auf dem Treppchen. 

Nach einem kurzen Zwischenstopp im örtlichen Krankenhaus, wo eine schwerwiegendere Verletzung am Daumen v. Stockhausens Hand festgestellt wurde, kamen die zwei Leonberger Rennfahrer zurück an die Strecke, das Rennen der Elite Herren anschauen. 

Wir gratulieren Martin Wojkowski zum dritten Platz und wünschen Alexander v. Stockhausen gute Besserung. 

Rennbericht Advents-Cross-Cup 1ter Lauf

Im ersten Lauf der Trainingsrennserie Advents-Cross-Cup des RV Schwalbe Leonberg-Eltingen e.V. standen 8 Fahrer, davon fünf aus den eigenen Reihen und 3 Gastfahrer am Start. 

Mit dem Start um 19:30Uhr ging die 30minütige Hatz rund ums das Vereinsheim im Tiefenbachgebiet los. Auf der 700Meter langen Strecke setzten am Start Lutz Pflüger und Martin Wojkowsky, beide RV Schwalbe, starke Akzente, wobei nur Wojkowsky das hohe Anfangstempo halten konnte und seine Führung mit gutem Vorsprung auf die Mitstreiter ausbauen konnte. Gastfahrer und Mitfavorit Sascha Maschner hielt sich am Start zurück, büßte dadurch jedoch wertvolle Positionen und Zeit auf den Führenden ein. Er holte langsam bis Platz 2 auf und ging auf die Verfolgung auf Platz 1. Mit gleichbleibenden Abstand drehten die zwei Vorderen ein paar Runden. Auf den folgenden Plätzen duellierte sich ein weiterer Schwalbe Fahrer mit einem Gastfahrer. Alexander v. Stockhausen hielt tapfer Alexander Krauth gegen, musste den Bad Liebenzeller später dennoch ziehen lassen. 

Etwa bei Rennminute 20 riss Wojkowsky in Führung liegend die Kette. Auf Zurufe des mitfahrenden Vereinsvorstand Philip Gehrling, später Platz 4, entschloss er sich das Rad zu schultern und das Rennen zu Fuß zu beenden, beim CycloCross eine mögliche Variante. Es reichte dem bis dahin in Führung Liegenden nicht seine Spitzenposition zu halten und musste das Rennen am Ende als Letzter beenden. Des Einen Leid ist des Anderen Freud. Dieser alte Spruch galt dann für Maschner, der als neuer Führender in den letzten Runden sicher dem Etappensieg entgegen fahren konnte und sich die bestmögliche Punktzahl für die Gesamtwertung sicherte. Auf Platz zwei und drei folgten Alexander Krauth, RV Pfeil Magstadt und Alexander von Stockhausen vom RV Schwalbe Leonberg-Eltingen e.V.

Der erste Lauf sorgte bei eisigen -7Grad für gute Stimmung unter den Fahrern. Vereinsvorstand Gehrling ist sich sicher: „in den kommenden Wochen werden noch ein paar mehr Teilnehmer dazu kommen.“

Der 2te Lauf steht kommenden Dienstag 06.12.2016 mit Start um 19:30Uhr auf dem Programm. Wer möchte darf der Veranstaltung gerne als Zuschauer oder Mitstreiter beiwohnen. Ein geländegängiges Mountainbike oder CycloCross Rad ist zur Teilnahme notwendig. Dann ist man dabei, bei der Hatz ums Vereinsheim.

 

RV Schwalbe Leonberg-Eltingen e.V.

Vorstand, Philip Gehrling

Advents-Cross-Cup 2016

Der ACC findet auch 2016 wieder statt! Für alle die den Adventskranz (Strecke) befahren wollen anstelle die Kerzen darauf anzuzünden. Jede Woche im Advent ein Querfeldein-Rennen. Jede Woche ein Sieger!

Termine: Siehe Kalender auf der rechten Seite.

Info und Anmeldung über info@rv-schwalbe.de.

Achtung: Teilnahme auf eigene Gefahr, wer nicht durchs Ziel kommt bekommt einen Trostpunkt.

Download
Ausschreibung
AdventsCrossCup_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 406.1 KB
mehr lesen