Rennbericht Advents-Cross-Cup 2ter Lauf

 

Wieder -7Grad, wieder 30min ums Vereinsheim, des RV Schwalbe. Mit einem Starter mehr als in der Vorwoche war der 2te Lauf des 2016er ACC gut besucht. Zieht man die krankheits- und verletzungsbedingten Ausfälle in Betracht ein gutes Resultat. Aber zum Rennen.

Am Start ging es flott zur Sache. Den Startern war anzumerken, dass es bereits aus dem ersten Lauf Punkte und Platzierungen gab, die es entweder zu verteidigen oder zu verbessern galt. So waren es erwartungsgemäß wieder Gastfahrer Sascha Maschner und RV Schwalbe Fahrer Martin Wojkowski die vorne das Tempo bestimmten. Alexander „Nico“ Krauth vom Nachbarverein RV Pfeil Magstadt spielte zuerst auch vorne mit musste aber nach der ersten Runde abreißen lassen und fuhr die 30min sein eigenes Rennen auf den späteren 3ten Platz. Wojkowski, wohl noch von den erfolgreichen Anstrengungen am vergangenen Wochenende (Platz 3 in Bensheim) gezeichnet, konnte nur mäßig gegen Maschner gegen halten. Immer wieder taten sich Lücken auf. Jedoch kam Maschner der seine Position früh sichern wollte durch das hohe genommene Risiko auf der zum Teil spiegelglatt gefrorenen Strecke 3mal zu Fall wodurch der Schwalbe Fahrer immer wieder aufschließen konnte und die beiden die letzten zwei Runden zusammen fuhren. Am Ende war aber wieder Maschner vorne, Wojkowski, diesmal von der Defekthexe nicht heimgesucht, somit zweiter.

Auf den weiteren Plätzen ging es ebenfalls lange um die Positionen. Die drei RV Schwalbe Fahrer Lutz Pflüger, Gerhard Reder und Philip Gehrling hatten mit Gastfahrer Christian Wittke alle Hände voll zu tun. 

Neu auf dem Crossrad sind im RV Schwalbe Moris Reinhardt und Markus Feuerbacher. Der eine Straßenfahrer, der andere Mountainbiker. Sie sind auf dem schmalspurigen Geländerad „Neulinge“. Im Wettkampf lässt sich die meißte Erfahrung sammeln. Und dafür eignet sich die vereinseigene Strecke nur zu gut. „Die Strecke ist zwar kurz, enthält aber alles was eine gute Crossstrecke haben muss. Der Rundkurs ist bestens präpariert und bietet typische Cyclocross Elemente. Perfekt zum Rennen fahren und die Radbeherrschung im Gelände zu erlernen“ spricht Hannes Schümann, ein ganz schneller Mann im RV Schwalbe, selbst aber leider nicht mit dabei, eine Verletzung am Ellenbogen verhindert seine Starts.

Der 3te Lauf des Advents-Cross-Cup findet Dienstag, 13.12.2016, statt. Gemeinsames Training auf der Strecke ab 18:30Uhr, Start des Rennens ab 19:30Uhr. Der RV Schwalbe freut sich über alle Teilnehmer und Zuschauer auch von außerhalb, die Mitgliedschaft im Verein ist nicht notwendig.

RV Schwalbe Leonberg-Eltingen e.V.

Vorstand, Philip Gehrling